<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-NBNTDKT" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>The 5 Köche & Menu | The5 Zürich

The 5 Köche & Menu


5-GANG-MENU

The5 sorgt auch in diesem Jahr für 5 kulinarische Gänge der Extraklasse. Hier finden Sie Informationen zu unseren diesjährigen Starköchen und ihren fantastischen Kreationen.

1. GANG – BLAU
by Rebecca Clopath

Für den fulminanten Start dieser immersiven Gourmet-Reise sorgt Naturköchin Rebecca Clopath vom Biohof Taratsch im bündnerischen Lohn. Die zweifache Junioren-Kochweltmeisterin, Bäuerin und Buchautorin sprüht vor Energie und ist aktuell ohne Frage eine der spannendsten Figuren in der Schweizer Kochwelt.

Für unseren ersten Gang kombiniert sie gebeizte Forelle mit karamellisiertem Selleriepüree, Wacholder Crunch und Zwiebelpickles. Stangensellerie, Fingerlimes, Dill und Zitronenmelisse ergänzen die Geschmackswelt des ersten Gangs perfekt. Dekoriert wird die Speise unter anderem mit Blaubeeren.
Für die plant-based Version begeistert eine eingelegte Pastinake, welche von einem Hanf-Selleriepüree begleitet wird.

2. GANG - GELB
by Heiko Nieder

Weiter geht’s mit dem gradlinigen Lokalmatador Heiko Nieder vom The Restaurant im Dolder Grand. Der «Koch des Jahres 2019» (GaultMillau) ist mit seinen 19 GaultMillau-Punkten und zwei Michelin-Sternen der am besten bewertete Koch Zürichs. 

Im Zentrum des gelben Gangs von Heiko Nieder steht die Jakobsmuschel. Er kombiniert die Delikatesse raffiniert mit gelbem Pflaumenragout und Pflaumengelée und sorgt mit Aji Amarillo Gel sowie mit der Einarbeitung von Nespresso Öl und Nespresso Pulver für den Überaschungseffekt.
Für seine plant-based Kreation, kombiniert er einen Kürbis im Salzmantel mit einer Kürbis-Safransauce, eingelegtem Kürbis, Meloncelle und Gurkengemüse. 

3. GANG – GRÜN
by Mitja Birlo

Der dritte Gang ist modern und frisch, genau wie die Küche von Mitja Birlo. Bereits ein Jahr nach seinem Aufstieg zum Küchenchef im Restaurant Silver des Valser Luxushotels «7132» wurden seine Kreationen mit einem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet – ergänzend zu den 18 GaultMillau-Punkten des ambitionierten Künstlers.

Seine frische Kreation in grün begeistert dank ihrer komplexen Geschmackskombinationen. Im Mittelpunkt steht dabei ein grillierter Lattich, welcher mit Kopfsalatpüree sowie Salatpulver angerichtet wird. Sanddorngel bringt Säure in das Gericht, die in Kombination mit Petersilienöl und einer Auswahl an frischen Kräutern für eine Explosion an Geschmäckern sorgt. Abgerundet wird das grüne Kunstwerk mit einer Senf-Vinaigrette und geröstetem Enoki.

4. GANG – ROT
by Ana Roš

Achtung – jetzt kommt Ana Roš, «Beste Köchin der Welt» 2017 und internationaler Superstar. Ihr beeindruckendes Résumé beinhaltet neben zwei Michelin-Sternen eine eigene Folge in der Netflix-Serie «Chef's Table». Die slowenische Power-Frau vom Hiša Franko, eines der 40 besten Restaurants weltweit, zaubert für The5 den 4. Gang.

Die leidenschaftliche Köchin kombiniert Reh Entrecote mit Bienenpollengarum, gebratenem Kohlrabi, grillierten Pilzen und Kapuzinerkresse. Dies wird ergänzt mit eingelegten Randen, Vogelmiere und pochiertem Apfel. Für fruchtige Frische sorgen die fermentierten Stachelbeeren.
Als zentrales Element in der plant-based Version besticht eine gebratene Rande, welche mit Kürbiskernmiso angerichtet wird.

5. GANG – PINK
by Rolf Fliegauf

Der bodenständige 18-Punkte-Mann Rolf Fliegauf, ehemals jüngster 2-Sterne-Koch Europas und von Kritikern nicht selten als einer der Grössten seiner Generation bezeichnet, sorgt mit einer aufwändigen Dessertkreation für den süssen Abschluss in Pink. Er ist Gründer und Küchenchef der Ecco-Restaurants Ascona und St. Moritz.

Er begeistert mit einer innovativ zubereiteten Variation von schwarzer Johannisbeere, welche auf einem Bett aus gerösteter und karamellisierter Quinoa angerichtet wird. Joghurtespuma, ein gebackener Malzast, Atsina Kresse und Sauerklee ergänzen die Speise perfekt.
Ein luftiges, veganes Schokoküchlein wird in der plant-based Version auf der gerösteten Quinoa angerichtet und durch die leichte Säure eines Cassis Glacés wunderbar ergänzt.

KAFFEE & FRIANDISES
by Nespresso & Segantini

Nach der Reise durch das vielfältige Farbspektrum folgt das Weisse – die Vereinigung aller Einzelfarben. Nespresso präsentiert dabei ein Kaffee-Erlebnis zum Teilen. Die Kombination von schwarzem Gold und passend ausgewählten Friandises bildet ein weiteres Highlight des Abends und rundet die The5-Welt stimmig ab.

WEINBEGLEITUNG
by Martel Weine

Vermittler der Weinkultur ist Martel, Familienunternehmen und eine der ältesten Weinhandlungen der Schweiz. Sorgfältig auserkorene Qualitätsprodukte auf Augenhöhe mit den Kulinarik-Kreationen von Spitzenköchen gestalten den optimalen Abgang.

 

Tisch reservieren


Schließen